Was ist Craniosacral-Behandlung ?

Die Craniosacral-Behandlung ist eine sanfte, respektvolle und tiefgreifende Körperarbeit, die aus der Osteopathie entstanden ist. Sie arbeitet mit der Gehirnflüssigkeit, die über den Rückenmarkskanal bis in jede kleine Zelle unseres Körpers fließt und dabei wie die Wellen im Meer eine Bewegung spüren lässt.

Sind Störungen oder Blockaden im Körper, können diese anhand der veränderten Wellenschwingungen vom Behandler wahrgenommen werden. Über die Flüssigkeit im Craniosacralen System ist es uns Möglich, mit den Zellerinnerungen auf molekularer Ebene Kontakt aufzunehmen und sie sanft zu lösen.

Das Craniosacrale System umfasst äußerlich den Schädel (Cranium), die Wirbelsäule und das Kreuzbein (Sacrum).
Innerlich gehalten in einem Membransystem, umfließt und schützt und nährt die Gehirn- und Rückenmarksflüssigkeit (Liquor) das Rückenmark, den Hirnstamm und das Gehirn.

 

 
 

Ihr Körper erhält die volle Aufmerksamkeit. Die Hände, "lauschen" dabei auf Ihren Körper und entwickeln die Massage ganzs aus dem Moment heraus, je nach Bedürfnissen, die Sie spüren.
Das heißt, TouchLife verbindet ein ganzheitliches Verständnis vom Menschen mit der Kunst der achtsamen Berührung. Eine Massage, die unter die Haut geht, sich immer individuell entfaltet.
Durch das einfühlsame Einlassen des Behandlers hat der Klient selbst die Möglichkeit in seinen Körper hineinzuspüren und kann so den wesentlichen Erfahrungen, Gefühlen und Gedanken allen Raum lassen.

Schwerpunkte und Kombinationen werden vor de Behandlung abgesprochen. Die Massage beginnt mit ruhigen, einleitenden Griffen, um den Körper zu lockern und das Vertrauen aufzubauen: Danach wird in den gewählten Spannungsbereichen intensiv gearbeitet, evtl. unterstützt mit Akkupressur.
Ruhende Haltegriffe und lange verbindende Ausstreichungen dienen der Integration des Erlebten und lassen das Wohlgefühl sich im ganzen Körper ausbreiten.

Folgende Körperbereiche können einzelnd oder in Kombination gewählt werden:
Rücken, Arme, Beine, Füße, Schulter/Nacken, Kopf/Gesicht, Brustkorb und Bauch.

 
     
 

Die Honig-Massage

Der Honig ist eines der beliebtesten Volksnahrungsmittel und ein einzigartiges Heilmittel.
Schon in vorchristlicher Zeit war der Honig als ein besonderer Saft bekannt.
In Asien und Südamerika werden Wunden von der Landbevölkerung oft mit Honigverbänden belegt.
In der Naturheilkunde lassen sich viele Rezepturen mit und über Honig finden.

So ist auch die Honig-Massage eine Wohltat und kann in verschiedenen Bereichen angewandt werden, z.B. sie fördert die Durchblutung, besonders hilfreich bei Verspannungen beispielsweise im Nacken-Schulter-Bereich.
Sie reinigt und entgiftet das Hautbild z.B. bei Cellulite. Sie wirkt beruhigend und stärkt die Widerstandskräfte und ist eine großartige Prophylaxe.
 

 
     
 

Bindegewebsmassage

Die Bindegewebsmassage ist eine Reflex-Zonenmassage im Bindegewebe.
Das Ziel hinter dieser Technik ist, dass die Behandlung nicht nur lokale Effekte am Ort der Massage bewirken soll, sondern über bestimmte Nervenreizungen (Reflexe) sollen sich auch Fernwirkungen auf innere Organe erzielen lassen.

 
     
 

Bindegewebswäsche

Die Bindegewebswäsche aktiviert den Schlackenabbau im Bindegewebe und löst Verklebungen mittels Rollgriffen um das Gleitverhalten von Unterhaut zu Faszien zu verbessern.

 
     
 

Sauerstoffölmassage

Sauerstoff bedeutet Vitalität und Leben, auch Regeneration und Prophylaxe. Eine Sauerstoffölmassage entspannt, pflegt und hilft die Geschmeidigkeit der Muskulatur und Gelenke wiederherzustellen und vitale Funktionen zu erhalten.

 
     
 

Energieölmassage

Durch eine Energieölmassage wird der Energiefluss in den Energiezentren (Chakren) erhöht und eine außerordentliche Entspannung & Wohlbefinden auf körperlicher, geistiger und seelischer Ebene herbeigeführt.
Sie wird bei Verspannungen, Blockaden, Kopfschmerzen, Schlaflosigkeit, Erschöpfung, Angstzuständen/Stress und vielen anderen Störungen des Wohlbefindens eingesetzt.

 
     
 

Biosun

Die Ohrkerzenbehandlung ist eine alte, traditionell indianische Entspannungsmethode.

Die Ohrkerzen wirken rein physikalisch. Ein leichter Unterdruck (Kamineffekt) und die durch die Bewegung der Flamme hervorgerufenen Vibrationswellen der Luft in der Kerze wirken wie eine sanfte Trommelfellmassage. Sie hilft bei Kopf- und Ohrenschmerzen, bei Ohrgeräuschen und Streßabbau,  Beschwerden im Bereich der Kiefer-, Stirn- und Nebenhöhlen und wirkt dabei wohltuend und beruhigend.